Bauernhoferlebnis-dortmund.de

Schweinehaltung/-pension

Schweinepension – Wissen, wo´s herkommt.

Du willst Dein eigenes Schwein halten?
Du willst wissen, was für Fleisch auf Deinen Tisch kommt?
Werde Selbstversorger für Dein Schweinefleisch. 

Der nächste Durchgang startet im Mai 2024 – Melde Dich früh genug für ein Schwein an, die Plätze sind begrenzt. 0176/42949005.

Mehr Informationen bekommst Du in diesem Flyer!

Unsere Schweine:
Die Ferkel kaufen wir von den Biobrüdern Heimann in Recklinghausen. Mehr über die tolle Arbeit der Biobrüder könnt ihr auf der Homepage sehen: www.biobrüder.de

Unser Schweinefutter beziehen wir ebenfalls von den Biobrüdern Heimann und es setzt sich zusammen aus Weizenkleie, Gerste, Weizen, Ackerbohne, Hafer, Sojakuchen und Sojaöl. Es ist frei von Gentechnik und bio-zertifiziert.

Unsere Schweine leben als Gruppe mit viel Platz auf Stroh aus eigener Erzeugung mit Innen- und Außenbereich, haben Tränkebecken und sind frei von Antibiotika. Außerdem dürfen sie bei schönem Wetter in den Wühlbereich (ehemals Wiese – davon bleibt nach kurzer Zeit wühlen nicht mehr viel). 

Steckbrief Schweine:

Schwein: Oberbegriff für alle männlichen und weiblichen Tiere
Ferkel: Schwein bis 25 kg
Läufer: Mastschwein zwischen 25 – 50 kg
Jungsau: weibliches Schwein von der Geschlechtsreife
bis zum ersten Wurf
Mastschwein: männliches oder weibliches Schwein mit einem Gewicht
von 50 – 110 kg
Sau: weibliches Schwein nach dem ersten Wurf
Eber: männliches Schwein über 18 Monate alt

Interessantes zu Schweinen:
Sauen werden mit sechs Monaten geschlechtsreif und bringen in zwei Würfen pro Jahr je acht bis 14 Ferkel zur Welt. Die Tragezeit beträgt drei Monate, drei Wochen und drei Tage. Die Ferkel bleiben 21 bis 35 Tage zum Säugen bei der Sau.
Mit etwa zehn Monaten bzw. 110 bis 120 Kilogramm sind die Tiere schlachtreif.
Schweinefleisch gehört zu den beliebtesten Fleischarten in Deutschland.
Der Pro-Kopf-Verbrauch lag 2007 bei jährlich 55,7 Kilogramm.